Der juristische Vorbereitungsdienst richtet sich nach den Vorschriften des Juristenausbildungsgesetzes externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab und der  Juristenausbildungsordnung externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab.

Der Vorbereitungsdienst dauert 24 Monate.

 

Ausbildungsmonat Thema
1. bis 5. Ausbildungsmonat ordentliches Gericht in Zivilsachen
6. bis 8. Ausbildungsmonat Staatsanwaltschaft/ordentliches Gericht in Strafsachen
9. bis 11. Ausbildungsmonat Verwaltungsbehörde
12. bis 21. Ausbildungsmonat Rechtsanwältin oder Rechtsanwalt
21. Ausbildungsmonat schriftliche Prüfungen
22. bis 24. Ausbildungsmonat Wahlstation
25. bis 26. Ausbildungsmonat mündliche Prüfung


Parallel zu den Ausbildungsstationen finden folgende Arbeitsgemeinschaften statt:

 

Ausbildungsmonat Thema
1. Ausbildungsmonat Einführungslehrgang
Arbeitsgemeinschaft Zivilrecht I
2. bis 5. Ausbildungsmonat Arbeitsgemeinschaft Zivilrecht II
1 x wöchentlich
6. bis 8. Ausbildungsmonat erste Woche Einführungslehrgang Arbeitsgemeinschaft
Strafrecht I, danach Arbeitsgemeinschaft Strafrecht II
1 x wöchentlich
9. bis 11. Ausbildungsmonat Arbeitsgemeinschaft öffentliches Recht I
1 x wöchentlich bei der Bezirksregierung
12. bis 21. Ausbildungsmonat Einführungslehrgang Rechtsanwälte
Arbeitsgemeinschaft Zivilrecht III
Arbeitsgemeinschaft Strafrecht III
Arbeitsgemeinschaft öffentliches Recht II
1-2 x wöchentlich
sowie 4 integrierte Klausurenwochen